March 20, 2012

Der Weg zum Accessoire-Etui (Teil 1)

Im Gegensatz zum schnöden Zigarettenraucher, der neben seinen Zigaretten nur noch ein Einwegfeuerzeug benötigt, sind die Accessoires eine Zigarrenrauchers schon umfangreicher. Ich für meinen Teil habe oft ein ganzes Sammelsurium dabei. Je ein Jet- und Softflame-Feuerzeug, Punch, Schere und eine Zigarrenbank. Zuviel jedenfalls, um es einfach so in die Tasche zu stopfen. Und eindeutig Zeit für eine kleine Bastelei.

Dank der 5er-Kiste der neuen Partágas - Serie E No.2 steht nun auch das perfekte Ausgangsmaterial zur Verfügung.
Geplant ist, die "nackte" Kiste zu wachsen bzw. zu lackieren und mit einer entsprechenden Schaumstoffeinlage zu versehen.

1. Schritt: die Aufkleber müssen weg.
Auf 110°C erwärmt, lassen sich die meisten Aufkleber mühelos abziehen. Lediglich der deutsche Steueraufkleber erweist sich als äußerst hartnäckig. Hier hilft nur die abrasive Entfernung mittels eines Cutters.


2. Schritt: Richten des Deckels.
Leider ergab sich durch die Wärme, dass sich der Kistendeckel fürchterlich verzogen hat. Das muss nun erstmal korrigiert werden. Mit dem Wissen bewaffnet, dass Holz im Wasser weich wird, habe ich den zwischenzeitlich demontierten Deckel 20 Minuten in Wasserdampf eingeweicht und in eine improvisierte "Richtbank" gespannt, wo er nun langsam wieder trocknet.


... to be continued.
Teil 2 (Schleifen, wachsen und Zusammenbau)
Teil 3 (Auskleiden und anpassen)