April 30, 2012

Hoyo de Monterrey - Coronation AT (Feb 2009)

RG: 42
Length 129 mm
Longfiller, Totalmenta a Mano
Tubo


Optics / Optik:
Bright colorado wrapper with rough veins. This is reminds of the crude production of the Guantanamera. Optically anything but nice. Wrinkly and quite dull.

Helles Colorado-Deckblatt mit deutlicher Aderung. Erinnert an die derbe Fertigung einer Guantanamera. Optisch alles andere als ansprechend. Runzelig und recht stumpf.

Coldsmell / Kaltgeruch:
Distinctly fishy. Reminds of a mussel bed in the Wadden Sea. Typical tobacco notes are completely missing.

Deutlich fischig. Erinnert an eine Muschelbank im Wattenmeer. Typische Tabaknoten fehlen vollständig.


1st third / 1. Drittel:
Directly after lighting the first draws seems as a dry cigar from dutch type. These flavors are replaced very quickly by woody notes. I would have expected. These are joined by spicy aromas of freshly roasted coffee and a minimum chile hotness.

Direkt nach dem Anzünden wirken die ersten Züge wie von einer Trockenzigarre holländischen Typs. Diese Aromen werden jedoch sehr schnell durch eher erwartete holzige Noten abgelöst. Dazu gesellen sich würzige Aromen nach frisch geröstetem Kaffee und eine minimale Chilischärfe.

2nd third / 2. Drittel:
Towards the middle are the typical flavors Hoyo. You'll find aromas of dried herbs and old, dry wood. The whole is characterized by a subtle sweetness, that reminds of bitter almonds and hazelnuts.

Zur Mitte hin kommen die typischen Hoyo-Aromen nach getrockneten Kräutern und altem, trockenem Holz mehr und mehr zum Tragen. Untermalt wird das Ganze durch eine subtile Süße, die an Bittermandel und Haselnüsse erinnert.

3rd third / 3. Drittel:
The herbal notes are also continued in the final third. Here they show up clearly spicy. The smoke seems remarkably dry on the palate. At the same time it is also creamy. An interesting contrast.
The finale is presented clearly nutty with balanced roasted flavors and a touch of mint.


Die Kräuternoten setzen sich auch im letzten Drittel fort, gestalten sich hier aber deutlich würziger. Der Rauch wirkt auffallend trocken am Gaumen, gleichzeitig aber auch cremig. Ein interessanter Kontrast.
Das Finale präsentiert sich deutlich nussig mit ausgewogenen Röstaromen und einem Touch Minze.

Burning, ash / Abbrand, Asche:
Very nice, circular burning with a rather flat firecone.
Mid-gray ash with finely-cracked surface. Significantly granular surface. Very good stability.


Sehr schöner, kreisrunder Abbrand mit einem eher flachen Glutkegel.
Mittelgraue Asche mit fein-rissiger Oberfläche. Deutlich körnige Oberfläche. Sehr gute Stabilität.

Conclusion / Fazit:
Although the optics are proper bad, the Hoyo offers a very enjoyable smoking experience. It builds during smoking a beautiful tension of herbe and sweet flavors. With each draw it provides another facet of aroma.

Auch wenn die Optik regelrecht zu wünschen übrig lässt, bietet die Hoyo einen sehr angenehmen Rauchgenuss. Sie baut über den Rauchverlauf einen schönen Spannungsbogen aus herben und süßen Aromen auf, der mit jedem Zug eine ander Facette bietet.